Auf Hemingways Spuren

Von Süden zog ein Unwetter auf. Dunkle Wolken dräuten über der aufgewühlten See. Ein frischer Nordost-Wind peitschte ihm entgegen und trieb ihm Tränen in die Augen. Doch was war das? Sollte während seiner ersten Schicht auf der SK Minden wirklich ein Schiff in Seenot geraten? Das Wort Schiff war noch ein Euphemismus für dieses Bötchen, das einer Nussschale gleich auf dem Wellenkamm taumelte und krängte. Denn nun waren es schon keine Wellen mehr, sondern Brecher! Gut, dass er seine Besatzung Weiterlesen [...]